Denk mal! Im September 2018...

Liebe Gemeinde, einen tollen, warmen Sommer haben wir erlebt: So heiß und sonnig war es schon lange nicht mehr bei uns in Kerpen. Was für die Landwirtschaft teilweise zum Problem wurde, war für Schüler und Familien ein Segen: Sie konnten die Sommerferien bei bestem Wetter genießen.

Nun kommt der Herbst und mit ihm heißt es Abschied nehmen: Abschied von den heißen Tagen, von Freibad und Strand, vom Grün der Natur und von schier endlosen Ferien. Und mit dem Herbst ändert sich auch die Stimmung im Kirchenjahr – auch hier rückt der Abschied ins Zentrum, mit dem Volkstrauertag und dem Ewigkeitssonntag.

Für mich ist ein Abschied meist mit verschiedenen Gefühlen verbunden: Trauer über den Abschied und gleichzeitig Dank für das Zurückliegende. Je nachdem, von wem oder was ich mich verabschieden muss, überwiegt mal die eine und mal die andere Seite. Häufig gibt es ein lachendes und ein weinendes Auge. Und während ein Teil von mir noch zurückschaut, blickt der andere gespannt und manchmal auch bange nach vorn: Was wird nach dem Abschied kommen? Wie wird mein Leben danach weitergehen?

Für mich bringt dieser Herbst einen besonderen Abschied mit sich: Mein Vikariat in Kerpen wird am 31. Oktober enden. Die vergangenen 2 ½ Jahre waren für mich eine volle und manchmal turbulente Zeit: Ein Kurs im Predigerseminar Wuppertal folgte auf den nächsten, dazwischen gab es immer wieder kürzere und längere Phasen hier in der Gemeinde mit vielen Erlebnissen: meine erste Lehrprobe in der Schule, mein erster, selbst vorbereiteter Gottesdienst, die erste Taufe, das erste Abendmahl, die erste Bestattung…

Für diese Zeit hier in Kerpen möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken! Sie haben mich sehr warmherzig und interessiert aufgenommen und viele von Ihnen habe ich persönlich kennengelernt. In unseren Gesprächen haben Sie mir viel Ermutigung und gute Hinweise mit auf den Weg gegeben. Und Sie haben sich darauf eingelassen, mit mir manche neue Dinge auszuprobieren und Experimente zu wagen – nicht alles davon hat immer funktioniert, aber ich habe jedes Mal wertvolle Erfahrungen sammeln können. Für all das ein herzliches „Vergelt’s Gott!“

Am 1. November werde ich als Pfarrer meinen Probedienst in Troisdorf beginnen. Mit Vorfreude, aber auch Anspannung blicke ich auf diesen neuen Lebensabschnitt und die Herausforderungen, die er mit sich bringt. Doch bevor es soweit ist, wird es noch einen festlichen Abschied geben: Am 13. Oktober findet um 16:00 Uhr in der Johanneskirche mein Ordinationsgottesdienst statt, der zugleich auch die offizielle Verabschiedung ist. Seien Sie herzlich zu diesem Gottesdienst und dem anschließenden Empfang eingeladen!

Für Ihre persönliche Zukunft und für das kirchliche Leben hier in Kerpen wünsche ich Ihnen von Herzen Gottes Segen!

Ihr Vikar
Philipp Augustin

Aktuelle Termine

Kindercafe

Neue Termine August 2019 - Dezember 2019

Weiterlesen ...

Jugendtreff

Neue Termine August 2019 - Dezember 2019

Weiterlesen ...

Gemeinde Termine in Kerpen

 

Weiterlesen ...

Gottesdienste Kerpen

Weiterlesen ...

Gottesdienste Blatzheim

 

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen