HAUSNOTRUF -

Sicherheit und Service in Ihrem Zuhause

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben, aber in Notfällen jederzeit und schnell Hilfe zu bekommen - das wünscht sich nahezu jeder ältere Mensch. Hausnotruf ist eine noch relativ neue Dienstleistung, die diesen Wunsch flir viele Menschen möglich macht - zu einem erschwinglichen Preis.

Altarernte

Auch für viele Angehörige ist der Hausnotruf ein ,,Segen", denn damit fällt ein großer Teil der Sorgen weg, die diese sich häufig um das Wohlergehen der eigenen Eltern, Schwiegereltern oder anderer Verwandter machen.

Was beinhaltet die Leistung ,,Hausnotruf"?

Das Angebot "Hausnotruf" setzt sich aus zwei Aspekten zusammen  erst durch die Kombination von Technik und Dienstleistung ergibt sich der positive Effekt. Baden oder Duschen nicht abgelegt werden, da sich z.B. beim Aussteigen aus der Badewanne häufig Unfälle ereignen.

Beim Aufstellen des Gerätes werden Daten des Teilnehmers wie Name, Anschrift, Rufnummer des Hausarztes und der Angehörigen aufgenommen. Sobald der Teilnehmer einen Alarm auslöst, klingelt es in der Hausnotrufzentrale, und die Informationen zum Anrufer erscheinen automatisch auf einem Bildschirm. Über das eingebaute Mikrofon und einen

Lautsprecher am Hausnotrufgerät kann der zuständige Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale Sprechkontakt mit dem Teilnehmer Die notwendige Technik besteht aus einem Zusatzgerät zum Telefon und einem kleinen Handsender. Beide befinden sich im Haushalt des Hausnotrufteilnehmers. Das Hausnotrufgerät wird in der Nähe des Telefons an einem zentralen Ort der Wohnung aufgestellt oder an die Wand gehängt. Über die Telefonleitung wird eine ständige Verbindung zu einer Hausnotrufzentrale hergestellt. Der Teilnehmer erhält neben dem Hausnotrufgerät einen Handsender, den so genannten ,,Funkfinger". Durch Drucken des Knopfes am Funkfinger wird ein Alarm ausgelöst, der über das Hausnotrufgerät in die Hausnotrufzentrale wandert.

Der Funkfinger wird ständig am Körper getragen, entweder als Armband oder an einer Halskette und sollte auch beim aufnehmen. Ist dieser nicht in der Lage zu sprechen, werden sofort Notarzt und Rettungswagen verständigt und zu der entsprechenden Adresse geschickt.

Die Hausnotrufzentrale ist 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr mit geschulten Mitarbeitern besetzt. Diese nehmen eingehende Notrufe entgegen und leiten notwendige oder gewünschte Maßnahmen ein. Die Mitarbeiter informieren jeweils die entsprechenden Dienste oder Personen vor Ort. Deswegen ist es auch nicht notwendig, dass sich die Hausnotrufzentrale in nächster Nähe des Teilnehmers befindet.

Die Basisleistung ,,Hausnotruf" besteht aus der Vermietung von Hausnotrufgerät und Funkfinger an den Teilnehmer. Zur Vermietung gehört auch das Aufstellen des Gerätes in der Wohnung und die ,,Aufschaltung" auf eine Hausnotrufzentrale. Bei dem Besuch in der Wohnung des Teilnehmers werden ihm und seinen Angehörigen natärlich auch die Funktion und der Umgang mit den Geräten ausführlich erklärt.

Welche Kosten entstehen durch den Anschluss an das Hausnotrufsystem?

Die oben beschriebene Basisleistung kosten ab ca. 20 Euro im Monat. Dieser Betrag wird für Personen, die pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung sind und überwiegend allein leben, von der Pflegekasse erstattet.

Neben der Basisleistung gibt es weitere Leistungen, die dem Teilnehmer zur Auswahl angeboten werden. Hierfür sind die Gebühren je nach Anbieter unterschiedlich hoch.

Welche zusätzlichen Leistungen gibt es?

Die wichtigste Zusatzleistung ist der ,,Häusliche Einsatzdienst". Hier ist auch dann jemand zur Stelle, wenn zwar kein medizinischer Notfall vorliegt, der Rufende aber Hilfe benötigt. Ein Notruf-Mitarbeiter eilt in die Wohnung und hilft dem Betroffenen, z.B. nach einem Sturz wieder aufzustehen. Die  Erfahrung mit dem Hausnotruf zeigt, dass der häusliche Einsatzdienst wesentlich häufiger notwendig ist als Rettungswagen und Notarzt.

Tag und Nacht für Sie da!

Was muss man tun, um an das Hausnotrufsystem angeschlossen zu werden?

Hausnotruf wird von fast allen Wohlfahrtsverbänden in Deutschland angeboten oder vermittelt. Bei Interesse wenden Sie sich an den einen Wohlfahrtsverband in Ihrer Nähe und bitten um nähere Informationen, genaue Preisangaben oder einen Beratungsbesuch.

Direkter Link auf die Informationsseite der Johanniter.

Die Johanniter

Frankfurter Str. 666, 51107 Köln
Tel: 0211-89009-0 / Fax: 0221-8903100

Aktuelle Termine

Kindercafe

Neue Termine Sep 2017 - Dez 2017

Read more...

Jugendtreff

Neue Termine Sep 2017 - Dez 2017

Read more...

Gemeinde Termine in Kerpen

 

Read more...

Gottesdienste Kerpen

Read more...

Gottesdienste Blatzheim

 

Read more...